SP Hörnli (1800m)

Zu diesem Startplatz gelangst Du über den Pfad in nordwestlicher Richtung von der Bergstation aus. Die möglichen Startrichtungen sind NW und SO. Die Windrichtung ist oft nicht eindeutig und die Schneesituation macht die Startplatzwahl im Frühling anspruchsvoll. Es lohnt sich deshalb einen einheimischen Piloten zu fragen, bevor man auf der falschen Seite eine Spur in den Schnee trampelt ;-).

Das Hörnli bietet durch die Topografie eine zuverlässige Thermikquelle direkt neben dem Startplatz. Dadurch ist der Thermikeinstieg gegenüber dem Eggli meist um ca. 150m höher! Im Herbst ist es oft möglich, von hier aus den Sassauna zu überhöhen. An stabilen Tagen liegt der Startplatz aber unter der Inversion und es lohnt sich, dann den Weg zu einem höheren Startplatz unter die Füsse zu nehmen.

Wildschutz

Das Tobel direkt vor dem Startplatz Hörnli Nord, welches mit dem Westgrad des Sassauna abgeschlossen wird, ist im Winter ein Rückzugsgebiet für Wild und darf bis Ende Frühling nicht betreten werden. Für uns gilt die Regel, dass dieser Bereich nur höher als der Grat beflogen werden darf.
Bitte beachte, dass das Luderenegg dafür mit mindestens 1950m erreicht werden muss – das Hörnli muss dafür deutlich überhöht werden.

SP Hörnli

Zurück zum Fluggebiet Fanas

Lade Karte ...